Motorrad mit Algenantrieb: Niederländischer Designer baut nachhaltiges Motorrad

wooden-bike-is-powered-by-algae-oil-Ritsert-Mans

Der Elektroantrieb bei Fahrzeugen ist überall auf dem Vormarsch. Jeder träumt von einem sauberen Auto, welches die Umweltbelastung verringert. Der niederländische Designer Ritsert Mans hat zusammen mit Wissenschaftler Peter Mooij sich  Gedanken gemacht und eine Alternative zum Elektroantrieb entworfen. Herausgekommen ist ein Motorrad, zusammengebaut aus Holz, Hanf und Kork, dessen Antrieb auf Algentreibstoff basiert.

Der Gedanke Algen als Rohstoff zu nutzen ist nicht neu. Zum Beispiel konnte man vor einiger Zeit lesen, dass Forscher der Universität München an einem Treibstoff der Zukunft mit dem Grundstoff aus Algen arbeiten, während andere Institutionen an alternativen und regenerativen Antrieben für Schiffe zu basteln, reihen sich Mans und Mooij auf ihre eigene Weise gut ein. Inspiriert von den Technischen Errungenschaften um 1900 sehen die Macher des „Holzalgenbikes“ zu den heutigen ökologischen Herausforderungen parallelen.  




Trend der Zukunft: Nachhaltige Rohstoffe und Energien

Das Gesamtkonzept von Ritsert Mats zielt ebenfalls darauf aus, wie Algenöl in Zukunft genutzt werden könnte. So wurden Algen im Salzwasser gezüchtet und später als Treibstoff für das Zweirad genutzt. Die Versuche scheinen allesamt zufrieden zu stellen und zeigt wie man mit nachhaltigen Baustoffen kleine Innovationen schaffen kann. »Für jedes Element des Motorrads habe ich mich danach umgesehen, womit die Natur mich versorgen kann« so der Designer über die Auswahl seiner Materialien. 

Das Motorrad ist eine Begleiterscheinung des Buches „De Dikke Alg“ und wird vermutlich nie den Massenmarkt erreichen, was zugegebenermaßen etwas Schade ist, da sich bestimmt weitere Fans für diese nachhaltige Bike finden würden.

via trendsderzukunft, inhabitat

 

Motorrad mit Algenantrieb: Niederländischer Designer baut nachhaltiges Motorrad
4 (80%) 1 vote
share me!
Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.